Blog - Die kleine Welt der Insekten & Co

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blog

Veröffentlichungen


Wildlife pur ...
Was für ein Tag, stehe immer noch unter Strom.

Ich bin heute Morgen in "mein" Biotop gefahren um Haubentaucher mit Jungtieren zu fotografieren.
Als es um kurz nach 8:00 Uhr zu regnen angefangen hat, machte ich eine Pause und stellte mich unter.
Nach einer halben Stunde hörte es auf und ich lief los, die Haubentaucher zu suchen. Aber was ich dann gefunden hatte, verschlug mir den Atem.
Eine Riesenschildkröte bzw. eine Alligator-Schnappschildkröte bei der Eiablage. Ja richtig gelesen, bei der Eiablage ...
Ein ausgewachsenes Weibchen mit einer Panzergröße von ca. 50 cm und einem Gewicht weit über 20kg.
Ich habe veranlasst, dass die biologische Station benachrichtigt wird. Innerhalb einer haben Stunde waren zwei Herren vor Ort.
Mit einem kleinen Eimerchen...  Nach meinem Nachfragen wofür der Eimer wäre, sagte einer der Herren für die Schildkröte.
Ich musste schmunzeln. Als die Herren dann die Schildkröte selbst sahen, wussten sie, mein Lachen zu deuten.
So ist einer der Beiden nochmals los und kam mit einem großen Speisfass zurück.
Ich habe das Tier eingepackt. Danach haben wir die Eier ausgegraben und gezählt. Es waren 77 Stück. Wow ist schon der Hammer.

Weitere Infos und Fotos sowie wie Videos folgen in den nächsten Tagen.


Ralph Budke 06.02.2018

Am 6. Februar wollte Helmut und ich ins NSG, um ein paar Fotos zu machen. Dort angekommen, sahen wir ein Turmfalkenweibchen. Sie hatte leider sehr schnell dass Weite gesucht. Also sind wir weiter marschiert. Nach einigen Stunden Fußmarsch und auch schon durchgefroren hatten wir die Hoffnung auf schöne Fotos aufgegeben. Da kamen uns plötzlich drei ältere Naturfotografen aufgeregt entgegen „ habt ihr den Graureiher im Stacheldraht gesehen?“ Ich, wie ... Wo? Die drei erzählten uns, wo sie ihn gesehen hatten und wir alle sind dann zügig dort hin gelaufen. Vor dem ersten Stacheldrahtzaun stehengeblieben, sagte ich `bleibt ihr hier, ich gehe alleine weiter‘. Also über den Zaun geklettert und in die Richtung gelaufen, wo der Reiher sein soll. Als ich ihn nach ein paar Minuten entdeckte, dachte ich nicht, dass ich ihn noch lebend vorfinden würde. Sah wirklich schlimm aus. Doch ich irrte zum Glück. Bei dem Reiher angekommen bemerkte ich schnell, dass sogar noch viel Leben in ihm steckte, er wollte mich natürlich beißen. Vorsichtig und behutsam habe ich erst meinmal seinen Hals und Kopf festgehalten und die Flügel unter meinen linken Arm geklemmt. Dann konnte ich mit meinem rechten Arm das Bein befreien. Es ist komplett mit Angelschnur umwickelt gewesen, die sich wohl auch noch beim Starten im Stacheldrahtzaun verfangen hat.
Mit Reiher im Arm kehrte ich zu Helmut und den drei Fotografen zurück. Wir besprachen schnell was jetzt zu tun ist. Helmut und ich waren ca.6 km vom Auto entfernt, sodass einer der drei anderen die Aufgabe übernommen hat, den Reiher zum Tierarzt bzw. NABU Kreis Duisburg zu bringen. Ich hoffe sehr, dass es der „Graue“ schafft und bald wieder über uns hinweg fliegen kann.

Das Foto hat Helmut gemacht… etwas verwackelt, was ich gut verstehen kann, er ist halt auch aufgeregt gewesen.

06.01.2014

Insekt des Jahres 2014 ist die Goldschildfliege (Phasia aurigera).

______________________________________________________________________________________
21.11.2013


Ab sofort und bis zum 02.Dezember 2013 gibt es das Fotografie Bundle von Adobe für gerade mal 12 Euro pro Monat (Jahresvertrag)!
- Photoshop CC
- Lightroom 5
- Behance Pro Account
- 20 GB Cloud Speicher

Mehr Infos gibts hier:




16.08.2013
_______________________________________________________________________________________________
Mit diesem Tool können Sie die Anzahl der gemachten Auslösungen einer Kamera aus den Exifs von Bildern auslesen.

 

___________________________________________________________________________________
Hier mal ein TV Tipp für euch.


Am 28.05.2013
Im WDR um 20:15 Uhr
"Ein König sucht sein Reich!"
Ist das Motto der NABU Münster
Die Dingdener Heide hat in NRW die größte Population von Europäischen Laubfröschen.

 
Counter - Kostenlose Counter!
Instagram
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü